Gutes unternehmen … Ideen, die inspirieren

Gesellschaftliche Regeln und Verpflichtungen einzuhalten ist eine Sache, darüber hinaus aktiv zu werden eine ganz andere. Unternehmerische Verantwortung beinhaltet so viel mehr als Firmentransparenz und Normkonformität. Ein Unternehmen kann ebenso sehr eine Vorbildfunktion übernehmen, wie eine einzelne Person und einen noch größeren Beitrag leisten. Durch Förder-Partnerschaften lassen sich nachhaltig Verbindungen knüpfen, die nicht nur institutions- sondern auch branchenübergreifend wirksam werden.

Gemeinsam anpacken und sich für einen guten Zweck zu engagieren, stärkt das Teamgefühl in Ihrem Unternehmen und generiert einen unleugbaren Mehrwert für alle beteiligten Parteien. Lassen Sie sich inspirieren von der Hilfsbereitschaft anderer und werden Sie selbst zur Inspiration, indem Sie Ihr eigenes soziales Projekt auf die Beine stellen und so dabei helfen, unsere Gesellschaft ein Stückchen besser zu machen.

Hilfe für Menschen in Not durch Informationsvermittlung!

Die Firma BBL hat in der Flüchtlingskrise und während der Corona-Pandemie unentgeltlich ihr Knowhow für den Aufbau des Portals EhrPort zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um ein Internetangebot, das rat- und hilfesuchenden Menschen schnelle Hilfe anbietet, wenn es darum geht, die negativen Folgen von finanziellen und gesellschaftspolitischen Krisen zu mindern. Daran sind auch persönlich Betroffene beteiligt, weil diese in der Regel am besten wissen, welche Informationen wichtig sind und in schwierigen Lebenslagen weiterhelfen.

EhrPort will Insider-Informationen bereitstellen, die nicht schon x-mal im Internet zu finden sind.

EhrPort prüft die Richtigkeit aller eingehenden Informationen – gewissenhaft aber ohne Perfektionsanspruch.

EhrPort wurde in Kooperation mit dem Unternehmen BBL-Software GmbH, Borchen-Alfen, der Initiative „Büren ist bunt“ und dem Diözesan-Caritasverband Paderborn entwickelt und steht seir 2017 online zur Verfügung.

www.ehrport.com

Wir arbeiten und unterstützen den Caritas-Verband, da unser Haus als "Partner für für digitale Prozesse" die vielfältigen Tätigkeiten der Caritas dabei unterstützt, diese digitaler und damit transparenter zu machen.

Bettina Langer,
BBL

„Wenn Schwerlast Teil des Orchesters wird“

Auf der Basis der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung wird erfolgreich miteinander kooperiert  - zum Beispiel, wenn Kita- und Grundschulkindern vermittelt werden soll, wie man sich im Straßenverkehr verhält und welche Gefahren von LKWs ausgehen. Wenn Jugendgruppen und -initiativen auf ein Fahrzeug angewiesen sind, um sich z.B. bei Events als Band präsentieren zu können, ist oft Unterstützung gefragt. Die Firma Universal Transport beteiligt sich auch erfolgreich an der Hilfsaktion „Aktion Lichtblicke-NRW“, um schwerstkranken Kindern Lichtblicke zu schenken und Spenden für die Kassen der Aktion zu sammeln.

Weitere Infos finden Sie unter lichtblicke.de
und https://www.youtube.com/watch?v=y4NAGjhtwYo 

 

„Universal Transport unterstützt gerne soziale Einrichtungen wie die Caritas, da wir hier wissen, dass sich  Menschen für sinnvolle Aktivitäten engagieren.“

Holger Dechant
Universal Transport

Teilzeitausbildung bei Bäckerei Lange

Schon seit vielen Jahren bildet die Bäckerei Lange aus und sieht ihre Auszubildenden als Mitarbeiter und Führungskräfte von morgen. Alle Auszubildenden werden von qualifizierten Ausbildern*innen begleitet, die mit Leidenschaft und Freude bei der Arbeit sind und dieses gerne weitergeben. Derzeit werden 50 Jugendliche in fünf Berufen ausgebildet:

  • Bäcker/in
  • Konditor/in
  • Fachverkäuferinnen/in im Nahrungsmittelhandwerk
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Fachkraft für Lagerlogistik

Seit einigen Jahren wird Müttern und Vätern die Möglichkeit geboten, sich in Teilzeit ausbilden zu lassen. So besteht die Möglichkeit sich um die Familie zu kümmern und gleichzeitig mit 30 Stunden pro Woche eine Ausbildung zu absolvieren. Eva Grosche, als Ansprechpartnerin bei In Via für die Fachberatung im Bereich Teilzeitausbildung betreut u.a. das Projekt "TEP":

  • Teilzeitberufsausbildung
  • Einstieg begleiten
  • Perspektiven öffnen

 

„Wir pflegen schon seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit der In Via Paderborn und bieten jungen Müttern und Vätern die Möglichkeit, sich in Teilzeit ausbilden zu lassen. Wir sind immer wieder stolz darauf, mit welchem Einsatz und Elan unsere Teilzeitazubis unterwegs sind und mit welcher Freude sie nach 3 Jahren ihr Abschlusszeugnis entgegen nehmen. Wir bilden schon seit vielen Jahren sehr intensiv aus, da wir unsere Auszubildenden als Mitarbeiter und Führungskräfte von morgen sehen.“

Bäckerei Lange

Frau Becker,
Bäckerei Lange

Elektronische Videosprechstunde CGM ELVI

In der Corona-Pandemie mussten von heute auf morgen Beratungsstellen geschlossen werden, um Ratsuchende und Mitarbeitende vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen. Menschen hatten aufgrund der Ungewissheit und der Nichterreichbarkeit von Behörden einen sehr hohen Beratungsbedarf. Kurzerhand hat das Unternehmen La-Well Systems GmbH entschieden, insbesondere Sozialberatungsstellen Lizenzen für die elektronische Videoberatung kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Innerhalb kürzester Zeit war es so möglich, wieder mit den Ratsuchenden in Kontakt zu treten. Das Unternehmen hat auch bei unseren Fachkräfte-Schulungen zur Videoberatung hilfreich zur Seite gestanden. Aktuell unterstützt man sich gegenseitig bei der Weiterentwicklung der Software.

www.elvi.de/beratung

Sie möchten direkt loslegen?

Sie können uns gerne eine Nachricht über das Kontaktformular hinterlassen, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.
Oder rufen Sie uns direkt an, wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Ich freue mich auf Ihren Anruf:
Jessika Wollschläger
Tel.: 05251/209328